EIGER ULTRA TRAIL E101 #22

Der Weg dahin …

weil heute Donnerstag ist, und der Tag sich ja immer gleich mit Faszientraining, Functional Training und Yoga gestaltet, möchte ich euch heute ein Fuß Special präsentieren:

Gerade für uns Läufer sind die Füße ein ganz besonders wichtiges Körperteil. Von Natur aus hoch beweglich, fast so beweglich wie unsere Hände, bestehend aus 26 Knochen, 32 Muskeln und 107 Bändern ist der Fuß ein Meisterwerk.
Umso dramatischer ist die Tatsache, dass fast alle zivilisierten Menschen ihr Füße täglich mit Gips Särgen (man nennt sie Schuhe) zur Unbeweglichkeit und Schwäche reduziert. Fatal für die Gesundheit unserer Füße.
Wie oft höre ich von verletzten Läufern, dass die Fußbeschwerden trotz Krankengymnastik und Pause nicht besser werden, dann sehe ich die armen Füße in starren Schuhen mit Absatz und denke mir, das wird auch so bleiben.
Ich habe leidvoll gelernt, dass all die technischen Hilfsmittel wie Einlagen, Pronationsstützen, übertriebene Dämpfung völlig kontraproduktiv sind, nur wir selbst in unserer Verantwortung für unseren Körper können hier konstruktiv helfen.
Indem wir einfach unsere Füße das tun lassen, wozu sie gemacht sind:
kraftvoll, federnd laufend uns so von einem Ort zum anderen bringen, und das ungehindert und frei…barfuß oder eben so uneingeschränkt von Schuhen wie nur irgendwie möglich.
Kein Mensch käme auf die Idee die Waden oder die Oberschenkel zu stützen, nur den Füßen muten wir das zu.

Ich bin bekennender Fuß-Anarchist –  Freiheit den Füßen forever!!!!