Atem-Meditation

Eine sehr wirksame Atem Meditation ist diese Aura Meditation. 

Sitze am besten im Schneider Sitz oder wenn das nicht möglich ist in einer anderen Sitzposition die bequem zu halten ist, auch ein Stuhl ist möglich. Richte deine Wirbelsäule gerade auf und ziehe dein Kinn ganz leicht zur Brust.

Die Mediation besteht aus vier Stufen.

Stufe 1:  Lege deine Hände auf deinen Unterbauch und atme tief in deinen Unterbauch, atme langsam durch die Nase ein, spüre wie dein Bauch sich wölbt, voller Luft und Lebensenergie, halte kurz den Umkehrpunkt, atme aus und spüre wie dein Bauch sich senkt und ganz leer wird. Atme so 14 lange Atemzüge.

Stufe 2: Die linke Hand bleibt auf deinem Bauch, mit der rechten Hand lenkst du deinen Atem allmählich höher indem du deine Handfläche nach oben zeigen lässt und die Atemluft bildlich gesehen immer höher ziehst, und mit der Handfläche nach unten zurück zum Unterbauch lenkst. Bleibe dabei immer sieben Atemzüge bei den jeweiligen Chakren. Herzchakra, Halschakra, Stirnchakra. Beachte stets den Umkehrpunkt an dem du kurz verweilst.

Stufe 3: Beide Hände beschreiben nun den Atemfluss bis dein Atem am Kronenchakra deinen Körper verlässt und deinen Körper mit Energie nach unten zu deinem Wurzelchakra umgibt um erneut nach oben fließt, auch die Energie um deinen Körper beschreibst du mit deinen Händen. Bleibe sieben Atemzüge dabei.

Stufe 4: Lege deine Hände auf deine Knie.  Bleibe bei dieser energetischen Atmung die an deinem Wurzelchakra beginnend entlang der Wirbelsäule  alle Chakren, deine Energiepunkte, durchfließt, am Kronenchakra austritt und deine Aura um deinen Körper verstärkt. Visualisiere deine Atmung als Licht Energie.

Bei unserer Freitag Meditation habe ich diese Meditation ab Mitte der 3. Stufe mit dem Mantra “Guru Guru Wahe Guru, Guru Ram Das Guru” begleitet (Guru Ram Das, Sat Purkh)

Doris